bfu: Anzahl Motorradunfälle Schweiz überproportional gesunken

Unter dem Titel “Gleich viele Verkehrstote wie im ersten Halbjahr 2009″ schreibt die bfu (Beratungsstelle für Unfallverhütung; nein, das ist kein Bundesamt!) heute:

Im ersten Halbjahr 2010 hat die Zahl der Schwerverletzten auf Schweizer Strassen gegenüber demselben Zeitraum des vergangenen Jahres erneut abgenommen (1815 / minus 15 Prozent). Die Zahl der Getöteten blieb mit 151 auf dem tiefen Niveau des ersten Halbjahres 2009. Dies ergab die halbjährliche Erhebung der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung bei den kantonalen Polizeistellen.

Die mitgelieferten Tabellen zeigen -9% bei der Zahl der getöteten Motorradfahrer und -22% schwerverletzte Motorradfahrer. Es würde mich nicht wundern, wenn sie das auf Ihre Sensibilisierungskampagne zurückführen würden. Aber könnte nicht auch einfach das schlechte “Sommer”wetter schuld sein? Wenn weniger gefahren wird, gibt es auch weniger Unfälle. Kein Grund also, beruhigt zu sein. Solange Autofahrer (schuld an 2/3 der Kollisionen) nicht sensibilisiert werden und solange uns weiterhin gefährliche Hindernisse auf oder neben die Strasse gebaut werden (Idiotenpfeile, Verkehrsinsel”schutz”; Artikel folgt in den nächsten Tagen) müssen wir dranbleiben und Massnahmen fordern, die die Sicherheit erhöhen ohne uns den Spass am Fahren zu nehmen.

About these ads
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Steinmann  On 01/11/2010 at 7:11 nachmittags

    Als Rettungssanitäter erlebe ich immer wieder, dass die Motorradfahrer gut 30% der Aufmerksamkeit für den Radar brauchen!
    Und die Radärler finden dies auch noch spassig..!!! Schade!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: